TIERVERMITTLUNG

Für alle unsere Tiere sind wir stets bemüht ein artgerechtes neues zu Hause und ein liebevolles „Herrchen“ oder „Frauchen“ zu finden.

Denn eines sollte allen Menschen bewusst sein – ein Tierheim ist ein Heim, es kann aber kein zu Hause ersetzen.

Mädchen umarmt ihren Hund

Haustiere kommen in unser Leben um zu bleiben.
 

Deshalb verstehen Sie unsere eindringliche Bitte in eben diesem Sinn:
Bitte entscheiden Sie sich nur dann für die Adoption, wenn Sie auch angesichts aller denkbaren Veränderungen, die Ihr Leben mit sich bringen kann, gewillt und in der Lage sind, Ihr Haustier bei sich zu behalten.

 

Sie haben es verdient.

 

Vermittlungsablauf bei den Katzen

 

Liebe Interessenten,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für eine oder zwei Katzen aus unserem Tierheim interessieren. 

Bevor sie aber unser Tierheim besuchen, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin zur Beratung. Dadurch ist es uns möglich den Kontakt unter den einzelnen Besuchern zu minimieren. Bei diesem Termin können Sie sich die Katze anschauen, in die Sie sich vielleicht schon mittels Internet verliebt haben. Sie können sich dabei aber auch alle anderen Katzen anschauen. 

Im Gespräch mit dem Tierpfleger wird dann geklärt, welche Katze Ihnen gefällt und ob die Katze zu Ihrer Familie passen könnte. Wichtig ist dabei auch die Haltung des „zukünftigen Familienmitgliedes“, ob es eine reine Wohnungskatze werden soll oder ob auch Freigang gewährt werden kann.

Grundsätzlich werden bei uns Katzenwelpen (Katzen bis zu einem Jahr) nur zu zweit bzw. zu einer schon vorhandenen altersmäßig passenden Katze vermittelt! So lange nicht wenigstens eine Katze kastriert ist, vermitteln wir auch nur Katzen mit dem gleichen Geschlecht.

Wenn Sie sich in eine oder vielleicht sogar zwei Katzen verliebt haben, nehmen wir Ihre Daten auf.

Nachdem sie alle Voraussetzungen erfüllt haben (z.B. Fenstersicherungen), setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung und vereinbaren einen Termin zur Vorkontrolle.

Da wir leider oft Katzen ins Tierheim bekommen, die im Kippfenster eingeklemmt waren oder vom Balkon gefallen sind, schauen wir uns bei Ihnen die Sicherung des Balkons (wenn vorhanden) und auch die Fenster an. In jeden Raum sollte mindestens einen Fenstern sein, wo einen Schutz gegen das herausfallen montiert ist ( Katzenschutznetz). Für die angekippten Fenster, sollte auch mindestens in jeden Raum ein Schutz vorhanden sein. Wenn ein Balkon vorhanden ist, muss dieser komplett mit einen Katzenschutznetz gesichert sein. Diese Vorsichtsmaßnahmen sind uns sehr wichtig. Des Weiteren sollte

z. B. bei Eigenheimbesitzer, die einen Pool ihr Eigen nennen, eine Absicherung für das wieder herausklettern vorhanden sein. Bei dieser Vorkontrolle kann vielleicht der eine oder andere Tipp für die Schlaf- und Versteckmöglichkeiten und das Katzenklomanagement gegeben werden.

Wenn die Vorkontrolle positiv verlaufen ist, kann die Katze nach Termin vereinbarung abgeholt werden.

Bevor die Katze zu Ihnen zieht, wird sie nochmal unserem Tierarzt vorgestellt. Sie wird nochmal entwurmt und bekommt Floh- und Zeckenschutz.

 

           

          

​​

       Kippschutz für die Fenster (bsp. von der Marke "Trixie")