Das 22. Adventstürchen macht heute unser Jonny auf



Jonny haben wir im August diesen Jahres aufgenommen, da die Besitzer mit seinen Verhalten überfordert waren. Leider waren das nicht Jonnys ersten Besitzer, er kam ursprünglich aus Rumänien und wurde mit seiner Schwester nach Deutschland geholt und adoptiert. Leider waren diese Besitzer einfach überfordert mit den Hunden.


Jonny gehört nicht zu den extrem problematischen Hunden, er ist halt ein Jungspund der im Moment alles austestet. Jetzt ist es natürlich sehr wichtig mit ihm zu arbeiten und ihm liebevoll klar zu machen, dass nicht er entscheidet, wer z.B. die Wohnung bzw. Grundstück betritt. Auch an der Leine, macht er gerne auf Rowdy, wenn andere Hunde kommen. Doch man merkt das er Unterschiede macht, es kommt halt darauf an, wer das andere Ende der Leine hat.


Ansonsten ist Jonny wirklich ein sehr lieber und verschmuster Kerl, der mit seinen 1 ½ Jahren natürlich noch viel erleben möchte. Er ist generell verträglich mit anderen Hunden, aber es sollte in seinem neuen Zuhause keine anderen Tiere leben. Er ist stubenrein und kann nach einer Eingewöhnungszeit bestimmt auch mal ein bisschen alleine bleiben. Man sollte natürlich darauf achten, dass er ausgelastet ist. Worauf man bei Jonny besonders achten muss, sind die Türen, die öffnet er sehr schnell. Jonny kann ohne Probleme in einer Wohnung gehalten werden und auch Kinder ab 12 Jahren wären kein Problem.


Jonny wünscht sich für seine Hundekumpels OP Bodys.